FilmgesprΓ€ch! Everest – Ein Yeti will hoch hinaus. Interview mit Julien Bam & Nilam Farooq

15 Kommentare
21

Wow! πŸ₯°πŸ˜ Wir haben letzte Woche Julien Bam und Nilam Farooq zur Filmpremiere von „Everest – Ein Yeti will hoch hinaus!“ (Kinostart am 26.9.) in KΓΆln interviewt! Das war mega aufregend!

Die beiden Stars haben ihre Stimmen den Haupt-Charakteren „Yi“ und „Jin“ im Kinofilm geliehen. Wir durften Julien und Nilam treffen und sie fragen, welche Stellen im Film besonders schwierig zu synchronisieren waren, wie viel der Charaktere in ihnen persΓΆnlich steckt und vieles mehr! Wusstest ihr zum Beispiel, dass Julien 13 Jahre lang Geige gespielt hat?! Und dass Nilam sehr impulsiv sein kann?! 🧐 Erfahrt mehr ΓΌber den Kinofilm und die beiden Stars in unserem neuen Video!

πŸ‘‰πŸ» Welchen Filmhelden habt ihr und warum? Schreibt es uns in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar!

Du siehst deinen Kommentar nicht sofort, weil er erst von der Kinderredaktion geprΓΌft wird. Nicht vergessen: Seid nett zueinander! Auch wenn dir etwas nicht gefΓ€llt, beleidige niemanden und bleibe freundlich dabei. Wie im echten Leben πŸ™‚


15 Kommentare zu β€žFilmgesprΓ€ch! Everest – Ein Yeti will hoch hinaus. Interview mit Julien Bam & Nilam Farooqβ€œ

  1. 😝 😟️ πŸ˜•οΈ 😀 😠️ 😳️ 😲 😭 πŸ™„ πŸ€” 😬 πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ‘ŽοΈ πŸ™Š

  2. πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ’© πŸ‘ŽοΈ πŸ‘ŽοΈ πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© 😀 😳️ 😀 😀 😀 😀 😀 😀

  3. πŸ˜ƒ πŸ˜ƒ πŸ˜ƒ πŸ˜ƒ πŸ‘ πŸ‘ πŸ‘ πŸ‘ πŸ‘ πŸ‘ πŸ‘ πŸ‘ ❀️ ❀️ ❀️ ❀️ ❀️ ❀️ 😎️ 😎️ 😎️ 😎️ 😎️ 😍 😍 😍 😍 😍 😍 πŸ˜‚ πŸ˜‚ πŸ˜‚ πŸ˜‚ πŸ˜‚ πŸ‘ŒοΈ πŸ‘ŒοΈ πŸ‘ŒοΈ πŸ‘ŒοΈ πŸ‘ŒοΈ πŸ‘ŒοΈ πŸ‘ŒοΈ πŸ‘ŒοΈ πŸ‘ŒοΈ πŸ‘ŒοΈ πŸ‘ŒοΈ πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ’© πŸ‘ πŸ‘ πŸ‘ πŸ‘ πŸ‘ πŸ‘ πŸ‘ πŸ‘ πŸ‘ πŸ‘ πŸ‘ πŸ™Š πŸ™Š πŸ™Š πŸ™Š πŸ™Š πŸ™Š πŸ™Š πŸ™Š πŸ™Š πŸ™Š πŸ™Š πŸ™Š πŸ™Š πŸ™Š πŸ™Š